BNA-Newsletter 2017

  Ausgabe 05/2017 - Nach der Vogelgrippe ist vor der Vogelgrippe

Welcher Geflügelhalter erinnert sich nicht mit Schrecken an den „Vogelgrippewinter“ 2016/2017? Alleine in Deutschland gab es über 1.150 nachgewiesene Fälle bei Wildvögeln, 15 in Zoos und Wildparks sowie 92 betroffene Nutzgeflügelbestände.
Europaweit war es die bisher folgenschwerste und am längsten andauernde jemals dokumentierte Geflügelpest-Epidemie. 

Der BNA-newsletter 05/2017 zum Download
 
Ausgabe 04/2017 - Tierschutz im Zoofachhandel

Unter dem Motto „Tierschutz im Zoofachhandel“ fand am 16. und 17. September 2017 die erste gemeinsame Fortbildungsveranstaltung der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz e. V. (TVT) und des Bundesverbandes für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e. V. (BNA) statt.
Zielgruppe der Veranstaltung waren sowohl den Zoofachhandel überprüfende Amtstierärzte als auch den Zoofachhandel betreuende praktizierende Tierärzte.

Der BNA-newsletter 04/2017 zum Download
 
  Ausgabe 03/2017 - BNA gegen pauschale Sachkundeforderung für Exoten!

In kurzem zeitlichen Abstand machen gleich zwei Landesregierungen mit Forderungen nach Sachkundenachweisen auf sich aufmerksam. 
Diese sind aber aus Sicht des Bundesverbandes für fachgerechten Natur-, Tier- und Artenschutz e.V. (BNA) nicht stichhaltig und für eine Verbesserung des Tierschutzes
sogar kontraproduktiv. Auch wäre eine wesentlich differenziertere Stellungnahme zum Thema „Exoten“- oder Reptilienhaltung wünschenswert gewesen.

Der BNA-newsletter 03/2017 zum Download 
 
  Ausgabe 02/2017 - BNA unterstützt BMEL bei „www.Haustier-Berater.de“

Der BNA hat in der Vergangenheit schon häufiger kritisiert, dass Tierhalter oder Interessierte in Deutschland bei ihren Recherchen nach zuverlässigen Informationen und Tierschutzstandards nur schwer fündig werden; ein  „offizielles“ Informationsportal für Tierhalter existierte bisher nicht. Diese Lücke wurde nun auf Initiative von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und des Fachreferates für Tierschutz im BMEL geschlossen.

Der BNA-newsletter 02/2017 zum Download
 
  Ausgabe 01/2017 - CITES-Beschlüsse umgesetzt

Die bei der 17. CITES Vertragsstaatenkonferenz getroffenen Beschlüsse sind in geltendes EU-Recht übernommen worden. Die Verordnung (EU) 2017/160 (LINK) wurde am 01. Februar 2017 veröffentlicht und ist seit dem 04. Februar 2017 rechtsverbindlich. Von den Neuregelungen sind einige haltungsrelevante Tierarten, wie der Graupapagei und der Himmelblaue Taggecko, betroffen. Nachfolgend werden die wichtigsten Neuerungen zusammengefasst. 

Der BNA-newsletter 01/2017 zum Download
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok