Kaninchen-Parcours - Ein tierschutzpädagogisches Lernspiel

 

Im Auftrag der Landesbeauftragten für Tierschutz Baden-Württemberg, Dr. Cornelie Jäger, hat der BNA in Kooperation mit Experten ein tierschutzpädagogisches Lernspiel zur Ergänzung des Unterrichts für die Klassenstufe 3/4 an den Grundschulen entwickelt.

 

Mit dem im Jahr 2016 in Kraft getretenen Bildungsplan wird dem Thema Tierschutz deutlich mehr Beachtung geschenkt, was auch dessen hohe gesellschaftliche Relevanz in der heutigen Zeit widerspiegelt.

 

Das Lernspiel Kaninchen-Parcours befasst sich speziell mit dem Thema Tierschutz bei Heimtieren im Rahmen des Fächerverbundes Tiere und Pflanzen in ihren Lebensräumen.

 

Beim Spielen des pädagogischen Brettspiels erfahren die SchülerInnen, dass Tiere eigene Bedürfnisse haben, die auch einmal den Vorstellungen des Menschen entgegengesetzt sein können. Die SchülerInnen lernen, das Tier als eigenständiges Lebewesen zu respektieren und erkennen, was es bedeutet, Verantwortung für ein Tier zu übernehmen und welche Pflichten jede Tierhaltung mit sich bringt. Insbesondere erfahren sie auch die Konsequenzen nicht hinreichender Pflege für das Tier.

 

Die SchülerInnen können in 3 bis 5 Teams mit bis zu drei Personen zusammenarbeiten. Jedes Team ist dabei für ein Kaninchen verantwortlich; Sieger ist das Team, dessen Kaninchen am Ende die meisten Lebenspunkte (maximal 20) hat. Die Teams beginnen mit 10 Euro Startgeld sowie 10 Lebenspunkten für ihr Kaninchen. Das aufwendig gestaltete Spielbrett (farbig, DIN A2) aus stabilem Kunststoff enthält einfache Felder und Sonderfelder. Erreicht ein Team ein Sonderfeld, wird eine Karte gezogen, die dann zu bearbeiten ist.

 

 

 

Es gibt Ereigniskarten sowie und Wissens-/Aktionskarten. Bei Ereigniskarten muss das Team eine Entscheidung in einer typischen Situation aus der Heimtierhaltung treffen, die unterschiedliche Auswirkungen haben können: Das Tier kann Lebenspunkte gewinnen oder verlieren, sogar sterben. Das Team kann Geld verlieren oder gewinnen oder aussetzen müssen (das im Spielverlauf verdiente Geld der Teams spielt für die Ermittlung der Sieger keine Rolle, sondern dient ausschließlich dem Erwerb von Futter, Heu, Einrichtungsgegenständen für das Kaninchen, der Begleichung von Tierarztrechnungen u.ä.).

 

Bei Wissens-/Aktionskarten werden Begriffe pantomimisch oder durch verbale Umschreibung dargestellt oder die Spieler versetzen sich in die Rolle eines Tiers und durchspielen verschiedene Situationen. Manche Wissens-/Aktionskarten rufen in Frageform altersgemäßes Tierwissen ab oder leiten zur richtigen Antwort hin. Diese Karten eignen sich auch gut als zusätzliche Lernkontrolle zur Nachbereitung.

 

Das Spiel beinhaltet neben dem Spielbrett eigene Spielanleitungen für Lehrer- und SchülerInnen, Würfel, Sanduhr, Spielgeld, Spielfiguren aus Holz, Arbeitsblätter / Folien für die SchülerInnen sowie jeweils 32 Ereignis- und Wissens-/Aktionskarten.

 

Das Spiel kann ab sofort über die BNA-Geschäftsstelle bezogen werden (limitierte Erstauflage, begrenzte Stückzahl).

 

Die Abgabe des Spiels erfolgt gegen eine Schutzgebühr von 30,00 € zzgl. 5,00 € Porto und Versand.

 

Sie erreichen unsere Geschäftstelle
  • per Telefon: 07255/2800
  • per Fax: 07255/8355
  • per E-Mail: gs@bna-ev.de