BNA-Aufruf an alle Tierhalter von wildlebenden Tierarten

 

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat nach Beschlussfassung des deutschen Bundestages ein Forschungsvorhaben zur Haltung exotischer Tiere und Wildtiere in Privathand in Auftrag gegeben.

 

Von Seiten des BNA rufen wir alle Tierhalter wildlebender Tierarten auf, dieses Gutachten zu unterstützen.
Das Forschungsvorhaben lief am 01.10.2015 an und muss innerhalb von 18 Monaten abgeschlossen sein.

 

Es wurden 4 Arbeitsgruppen gebildet, die wie folgt aufgeteilt bzw. betreut werden:

 

  • AG Zier- und Wildvogelhaltung
  • AG Amphibien- und Reptilienhaltung
Ansprechpartner:
PD Dr. Thomas Bartels
Klinik für Vögel und Reptilien der Universität Leipzig
An den Tierkliniken 17
04103 Leipzig
E-Mail: bartels@vogelklinik.uni-leipzig.de

 

  • AG Fische
  • AG Säugetiere
Ansprechpartner:
Ludwig-Maximilians-Universität München
Tierärztliche Fakultät
Veterinärwissenschaftliches Department
Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung
Veterinärstr. 13/R
80539 München
Telefon: +49 (0) 89 / 2180 - 78 300
Zentrales Telefax: +49 (0) 89 / 2180 - 78 333

 

Dokumente zum Download:
Info-Schreiben zum Forschungsvorhaben
Dokumente zum Download:

 


 

 

Die ersten Besprechungen haben bereits stattgefunden und die ersten Fragebögen zur Vogelhaltung liegen bereits vor. Die Gutachten werden die Tierhaltung wildlebender Tierarten in Privathand in den nächsten Jahren bestimmen und begleiten. Deshalb ist es immens wichtig, dass sich sehr viele Tierhalter daran beteiligen und die Fragebögen ausfüllen und den jeweiligen zuständigen Tier-Uni-Kliniken in Leipzig und München zuzuleiten. Nur mit ihren Erkenntnissen und Erfahrungswerten tragen sie dazu bei, dass für alle Seiten brauchbare Gutachten zustande kommen wird.